NATURE ONE „The Golden 20”

diesjährige „Golden 20 Floor“, auf dem ausschließlich DJs aus dem Anfangsjahr 1995 auflegen werden.

Flughafen Hahn, August 1995: Mit NATURE ONE entsteht Deutschlands erster großer OpenAir-Rave. Statt in Clubs oder riesigen Hallen zu feiern, raven 13.000 „Techno-Pioniere“ erstmals unter freiem Himmel. 1996 folgt der Umzug auf die ehemalige Raketenbasis Pydna, auf der die Veranstaltung bis heute stattfindet. 1997 wird NATURE ONE zum „richtigen“ Festival. Der erste große Rave über ein ganzes Wochenende mit Camping und Zelten. NATURE ONE wird schnell zum größten und beliebtesten deutschen Festival für elektronische Musik, gewinnt Auszeichnungen und verzeichnet stetig neue Besucherrekorde. Zuletzt im vergangen Jahr – mit 64.000 Ravern. Ebenso viele werden in diesem Jahr zur großen Jubiläumsparty erwartet.

Freuen können sich die Fans über eine besondere „Geburtstagstorte“: Auf dem „Golden 20 Floor“ werden ausschließlich Künstler zu sehen sein, die bei der Premiere 1995 dabei waren, wie Charly Lownoise & Mental Theo, Mark’Oh, Ilsa Gold, Tanith und Ravers Nature. Gespielt werden die Tracks und Hymnen von damals – schöne Erinnerungen und Nostalgie-Feeling inklusive.

An den Decks der drei anderen Headfloors „Open
Air Floor“, „Century Circus“ und „House of House“
finden sich aktuelle DJ-Größen. Darunter
internationale TopActs wie Paul van Dyk, ATB,
Ferry Corsten, Sven Väth, Carl Cox und Chris
Liebing. Einer von vielen Höhepunkten ist sicherlich
der Auftritt von Axwell. Das ehemalige Mitglied der
Swedish House Mafia ist ein weltweit gefeierter Star
und wird in diesem Jahr erstmals bei NATURE
ONE zu Gast sein. Insgesamt spielen über 300 DJs
und LiveActs auf den vier Head- und 19 Clubfloors.
Seit 1998 sind die Clubfloors fester Bestandteil von
NATURE ONE. Zu Beginn waren es sieben
Clubbetreiber, Magazine und Labels, die sich mit
eigenen Sounds und eigenen DJs präsentierten.
Mittlerweile sind es 19. Die bekannten Clubinstitutionen
„airport“ (Würzburg) und „Stammheim“
(Kassel) sind seit Anfang an dabei.

Neu ist die
Floor-Kooperation des bekannten deutschen Labels
„WePLAY“ mit dem Club „Buck Rogers“
(Fürstenfeldbruck), die mit aktuellen House-
Klängen die Besucher begeistern. Die wohl
härtesten Sounds hat das führende holländische
Hardcore-Label „Masters of Hardcore“ im Gepäck.
Sie präsentieren sich zum zweiten Mal mit eigenem
Floor.

Unzählige weitere kleine Floors findet man im ein
Quadratkilometer großen CampingVillage. Hier
bringen viele der Besucher eigene Bühnen, Soundund
Lichtanlagen mit und stehen selbst am DJ-Pult.
Überall wummern Bässe, tausende spontaner Mini-
Raves entstehen und mindestens genauso viele
neue Bekanntschaften werden geschlossen. Von
Donnerstagmorgen bis Sonntag-abend heißt es:
Party non-stop. Für die meisten ist das
CampingVillage ultimativer Bestandteil des
NatureOne-Wochenendes. Die Gründe dafür liefert
das offizielle Veranstaltungsbooklet: „Für vier Tage
entsteht im schönen Hunsrück die Welt unserer
Träume. Mit Plätzen voller Musik und Wegen voller
Farbe. Mit einer pulsierenden Zeltstadt inmitten
prächtiger Natur. Hier kommen Menschen
zusammen, denen es nur um eins geht: Einmal im
Jahr gemeinsam mit Gleichgesinnten die Welt so zu
gestalten, wie sie eigentlich immer sein sollte.“

Partytipps

Image

Hurricane Festival 2024

Image

Mittsommernachtsparty 2024

Image

Sommernacht am See 2024

Image

House Party